Der Besuch der kleinen Imker

Verfasst von Maximilian Martens & Jonathan Heitzmann.

Wir sind die beiden Drohnen Fritz und Fratz. Wir erzählen euch nun davon, als eines Tages die kleinen Imker in Imkeranzügen vor unserer Beute auftauchten. Die Geschichte begann damit, dass wir uns gerade füttern ließen. Doch auf einmal wurde der Deckel unserer Beute geöffnet und die Wabe, auf der wir gerade saßen, in die Luft gehoben. Danach wurde Rauch auf die ganze Wabe geblasen. Da flogen wir erschrocken hinter die kleinen Imker. Wir sahen, wie unser Imker den kleinen Imkern unsere Waben zeigte. Sie durften alle einen Rahmen voller Bienen in die Hand nehmen. Unser Imker erzählte ihnen noch eine Menge über uns. Als erstes erklärte er ihnen, dass sein wichtigstes Werkzeug der Stockmeißel ist. Danach erklärte er noch, dass eine Arbeitsbiene, die gestochen hat, stirbt, weil dann ihre ganzen Innereien rausgerissen werden. Außerdem hat er ihnen noch erklärt, dass unsere Bienenkönigin einen Duftstoff produziert und von sich gibt, dass unsere Arbeiterinnen keine Eier legen können. Außerdem erklärte er ihnen noch, dass es immer mehrere Bienenköniginnen gibt, die in Weiselzellen aufwachsen. Die erste, die schlüpft, wird die neue Königin. Nach ihrer Geburt tötet sie die anderen Bienenköniginnen die noch nicht geschlüpft sind. Die alte Bienenkönigin schwärmt mit ein paar tausend Arbeitsbienen aus und sucht sich einen schönen Platz, an dem sie sich einen Stock bauen kann. Das sind meistens Bäume oder Löcher im Holz. Aber das wissen wir natürlich alles schon. Doch für die kleinen Imker war alles neu. Danach schloss er die Beute wieder, und wir flogen in die Beute zurück. Das war ein großes Abenteuer für die kleinen Imker und uns.

Eure Drohnen Fritz & Fratz!