„Aus dem Schatten von Corona ins Licht des Lebens“

Verfasst von M. Jendryssek / Bilder: M. Schreck.

Am vergangenen Freitag sind die Absolventinnen und Absolventen der Johanniterschule in Heitersheim nach einem außergewöhnlichen letzten Schuljahr verabschiedet worden. 

 

Bis Mitte März schien sich für die am Schulleben Beteiligten alles in gewohnten Bahnen zu bewegen. Die Prüfungspläne waren bereits erstellt, die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Dann brach die Pandemie herein, ausgelöst von einem unsichtbar winzigen Virus namens SARS-CoV-2 und (fast) alles kam ganz anders.

„Von der Planung in die Ungewissheit“

Mit diesen Worten begann Schulleiter Dirk Lederle seine Rede in der Malteserhalle vor der ersten Abschlussklasse des Realschulzweigs, der im weiteren Verlauf des Nachmittags im Stundentakt noch weitere vier Klassen folgen sollten. Dieses Prozedere war nötig geworden, um die Vorgaben der Corona-Verordnung einhalten zu können. So lauschten zu Beginn der Veranstaltung dort, wo sich in den letzten Jahren dicht an dicht sitzende Besucher drängten, lediglich hausgemeinschaftlich verbundene Dreiergruppen den Klängen der zu einem Trio verzwergten Musik AG. Trotz des bedauerlicherweise erforderlich gewordenen Verzichts auf Sängerinnen und Sänger gelang es Musiklehrer Benjamin Fritsch am E-Piano, Silas Eckerle am Bass sowie Luis Dietsche und Samuel End im Wechsel an den Drums mit Songs wie „Canatloupe Island“ von Herbie Hancock oder den Eigenkompositionen „Funky Blues“ und „Get over it“ die Abschlussfeier in ein beschwingtes Gewand zu kleiden. 

Abschluss 4

Bevor Dirk Lederle in seiner Ansprache auf die hervorragenden Leistungen der Absolventinnen und Absolventen einging, würdigte er zuvörderst den Ersten Konrektor Matthias Goldschmidt für seine hinsichtlich der Bereitstellung der digitalen Infrastruktur auf moodle erworbenen Meriten. Nur durch dessen und von der Zweiten Konrektorin Sinja Grießer unterstützten unermüdlichen Einsatz hätten die Lehrkräfte die Bedingungen vorgefunden, die sie für die Entwicklung und Durchführung  eines qualitativ hochstehenden Fernlernunterrichts benötigten. Auch die beiden Schulsekretärinnen Sonja Sichler und Ursula Hamm, die Hausmeister Martin Hiß und Boza Mihajlovic sowie Miriam Danielsson und Eva Hauck vom Planungsbüro seien Stützen in den Turbulenzen der vergangenen Monate gewesen, in denen nicht weniger als 2000 Seiten coronaspezifischer Informationen gesichtet, bewertet und umgesetzt hätten werden müssen. Diesbezüglich seien circa 1000 mails versendet, 40 Lehrer-Eltern-Infos verfasst und 12 Video-Konferenzen abgehalten worden.

Abschluss 1

Von der Ungewissheit zum Erfolg

Am Ende des Tages war ein gemeinschaftlicher Kraftakt aller am Schulleben Beteiligten notwendig, um die fünf bzw. sechs Schuljahre zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Für die Lernenden galt es, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und mit verstärkt häuslicher Unterstützung durch die ebenfalls vermehrt belasteten Eltern einen Weg ins Erwachsenwerden zu finden, Verantwortung für sich zu übernehmen und selbst anzupacken. 

Umso bemerkenswerter waren die erzielten Leistungen. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,7 durften sich im Bereich der Werkrealschule zwölf Schülerinnen und Schüler über einen Notenschnitt von 2,5 oder besser freuen. Im Bereich der Realschule konnte mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,2 gar der beste Schnitt seit über zehn Jahren erzielt werden. Hier wurden gleich fünf Jahrgangsbeste mit einem Schnitt von 1,3 sowie elf weitere Absolventen mit einem Preis bedacht. 16 Schüler erhielten ob ihrer guten Leistungen ein Lob.

Als Jahrgangsbeste der Werkrealschule wurden mit Kevin Behringer, Daniel Palmer und Christoph Rohde gleich drei Absolventen mit einem Notendurchschnitt von 1,8 ausgezeichnet.

Auch Sonderpreise für herausragende Fachleistungen oder besonderes soziales Engagement wurden verliehen. Fachlich herausragend hier Paul Wegert, dem es gelang sowohl den Mathematisch-naturwissenschaftlichen Sonderpreis des Freundeskreises als auch den Preis für die beste Leistung im Fach Mathematik einzustreichen, während sich Robin Faller wegen seines sozialen Einsatzes über den Sonderpreis Besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft und eine Ehrung für seine Verdienste um den Schulsanitätsdienst freuen konnte.  

Obwohl die üblicherweise von den Abschlussklassen humoristisch gestalteten Beiträge und die Verköstigung an dem in den vergangenen Jahren stets so reichhaltigen Buffet dem coronabedingten Hygienekonzept zum Opfer fielen, waren die anwesenden Absolventinnen und Absolventen mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern Ariane Winkler in Vertreung für Silvia Haberer, Martin Reuss, Petra Hokamp, Andrea Schippmann-Roßky und Nikolaus Weirich doch froh, dass mit diesem Nachmittag ein im Rahmen zwar überschaubarer aber gleichfalls würdiger Abschluss der Schulzeit begangen werden konnte.

Abschluss 6

Sie haben den Hauptschulabschluss an der Johanniterschule Heitersheim erreicht:

Bad Krozingen: Rico Lange

Ballrechten-Dottingen: Eliah Ruh, Leon Schreck, Leonie Siegl, Valerio Bianco

Buggingen: Lennart Bäumle, Angelina Maurer, Noah Engler

Buggingen-Seefelden: Luca Kaltenbach, Christoph Rohde, Natascha Rohde, Jennifer Sahner

Ehrenkirchen: Horaz Ridha

Eschbach: Kevin Behringer, Pascal Bernhardt, Denis Osmani

Heitersheim: Julia Hofmann, Malik Kara, Phil Wernet, Elijah Bohr, Luka Duvnjak, Martina Hamunzala

Müllheim: Adwait Bhatt

 

Münstertal: Alican Dönmez

Neuenburg: Eleanor Kaltenbach

Staufen: Rojda Kilinc, Blend Omaj, Daniel Palmer, Maria Palmer, Valentin Schoch

Sulzburg: Anastasia Kneis, Nils Balbierz, Lukas Breitenfeld, Ornella Gadaleta, Denis Morina, Laura Nowicka, Marc Sütterlin

LOB:

Kevin Behringer (1,8)

Daniel Palmer (1,8)

Christoph Rohde (1,8)

Natascha Rohde (1,9)

Elijah Bohr (2,0)

Rojda Kilinc (2,0)

Maria Palmer (2,0)

Eliah Ruh (2,0)

Sie haben die Mittlere Reife an der Johanniterschule Heitersheim abgelegt:

Bad Krozingen: Maximilian Glass, Chiara Mathis, Theresa Spät, Lennard Vollmer

Ballrechten-Dottingen: Christian Danner, Liam Fieber-Walsh, Minh-Duc Füchter, Jeanne-Marie Herbertz, Rebecca Jacob, Kim Kraus, Alisa Winterhalter, Lasse Zimmermann

Buggingen: Max Graubmann, Leon Kühn, Linus Meisinger, Nicole Schleicher, Lena Marie Slabi

Eschbach: Ronja Maier-Thiele, Sabrina Sahl, Laura Spitz

Heitersheim: Kadir Can Acar, Yi-Jen Chen, Ismet Cinardere, Berkan Ciplak, Julia Edel, Kerim Can Ekici, Jakob Feuerstein, Jan Gallmann, Nick Grether, Aylin Güleroglu, Tobias Hug, Aygül Kalinci, Mario Keller-Macasic, Leon Korpel, Laura Meyer, Schoaib Mojab, Franziska Rebbe, Talat Salvarci, Luca Sottile, Maximilian Winter

Müllheim: Romina Riemer

Münstertal: Mara Bäuerle, Ramon Franz, Eszter Guba, Marvin Ludwig, Noah Mecklenburg, Mona Pfefferle, Victoria Riesterer, Valentin Ruh, Jana Ruth, Magdalena Steck, Elena Steffe, Lukas Woll

Staufen: Joel Dieudonné, Laura Dischinger, Maxim Elias, Samuel End, Robin Faller, Marco Gutmann, Nicolas Laurien, Alessia Llopis, Marius Müller, Philipp Mutschler, Louis Pfeiffer, Tobias Schmid, Chantal Vietze, Lukas Willi

Sulzburg: Jannick Grommek, Aiza Shaikh, Moritz Stark, Rasid-Hamdin Usta, Steven Waiblinger, Paul Wegert

LOB:

Romina Riemer (1,8)

Victoria Riesterer (1,8)

Mara Bäuerle (1,9)

Joel Dieudonné (1,9)

Jeanne-Marie Herbertz (1,9)

Tobias Hug (1,9)

Mona Pfefferle (1,9)

Magdalena Steck (1,9)

Ramon Franz (2,0)

Eszter Guba (2,0)

Alessia Llopis (2,0)

Chiara Mathis (2,0)

Schoaib Mojab (2,0)

Jana Ruth (2,0)

Aiza Shaikh (2,0)

Steven Waiblinger (2,0)

PREIS:

Laura Dischinger (1,3)

Julia Edel (1,3)

Franziska Rebbe (1,3)

Alisa Winterhalter (1,3)

Lasse Zimmermann (1,3)

Ronja Maier-Thiele (1,4)

Lena Marie Slabi (1,4)

Christian Danner (1,5)

Jakob Feuerstein (1,6)

Nick Grether (1,6)

Rebecca Jacob (1,6)

Laura Meyer (1,6)

Maximilian Winter (1,6)

Sabrina Sahl (1,7)

Elena Steffe (1,7)

Lukas Willi (1,7)

Sonderpreise:

Mathematisch-naturwissenschaftlicher Sonderpreis des Freundeskreises: Paul Wegert

Mathematik: Franziska Rebbe, Julia Edel, Paul Wegert

Französisch: Franziska Rebbe

Bildende Kunst: Chantal Vietze

Deutsch: Lena Marie Slabi

Mitarbeit in der SMV: Samuel End (Schülersprecher a.D.)

Besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft: Robin Faller, Marvin Ludwig

Mit einem kleinen Präsent wurden auch scheidende Schülerinnen und Schüler für ihr unermüdliches Engagement im Dienste der Schulgemeinschaft in den Bereichen Schulband, Theater und als Schulsanitäter honoriert.

Musik AG: Samuel End

Schulsanitätsdienst: Christian Danner, Robin Faller

Theater AG: Aylin Güleroglu