Neufassung der Corona-Verordnung Schule

Verfasst von Schulleitung am .

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

inzwischen sind wir alle schon fast Profis in Sachen Selbsttests. Ab diesem Montag, den 27.09.21 werden nun alle Schülerinnen und Schüler (Ausnahme 2G) drei Mal pro Woche bei uns an der Schule getestet. Die neuen Testtage sind Montag, Mittwoch und Freitag.

Selbstverständlich bleiben die Einwilligungserklärungen gültig. Das Kultusministerium hat in Anbetracht des großen organisatorischen Aufwandes auf eine Neuauflage der Erklärungen verzichtet. Sie ist zudem auch rechtlich nicht zwingend nötig, da die gesetzliche Grundlage zur Testung und die daraus resultierenden Konsequenzen bei Nichtteilnahme deutlich in der entsprechenden Verordnung dargestellt sind.

Sollten Sie den Testnachweis über ein offizielles Testzentrum erbringen. Möchten wir in diesem Zusammenhang nochmals an die Gültigkeit dieser Nachweise erinnern. Dieser Zeitraum beträgt

Leider hatten wir seit Beginn des Schuljahres auch einige wenige positiv getesteten Schülerinnen und Schüler (deutlich weniger als 0,5%). Dies führte in allen Fällen dazu, dass die betroffenen Klassen oder sogar Jahrgangsstufen (nur im Bereich Sekundarstufe) an fünf aufeinander folgenden Schultagen täglich getestet werden müssen. Dies gilt auch für den Fall, dass sich ein Wochenende dazwischen befindet. Maßgeblich sind hier die Schultage und nicht die Wochentage. Auch hier gelten für die außerhalb der Schule in anerkannten Testzentren erbrachten Testungen die oben genannten Fristen. In den bisher betroffenen Klassen haben sich bei den intensiven Nachtestungen übrigens keine weiteren positive Tests ergeben. Dies zeigt, dass die von uns ergriffenen Maßnahmen wohl offensichtlich wirksam sind und einen wichtigen Beitrag dazu leisten, unsere Schule offen zu halten. Allerdings sind alle Maßnahmen nur so gut, wie sie auch tatsächlich befolgt werden. Wir bitten Sie als Eltern darum, diese Maßnahmen und deren Wichtigkeit immer wieder mit Ihren Kindern zu besprechen.

Sollten Sie selbst oder Ihre Familie von positiven Befunden oder von einer amtlich angeordneten Quarantäne betroffen sein, ist es sehr wichtig, dass wir als Schule direkt und unmittelbar durch Sie in Kenntnis gesetzt werden. Bitte geben Sie uns im Sekretariat dringend zeitnah Bescheid. Dazu gehört auch, ob der Befund eines positiven Schnelltests an der Schule durch einen entsprechenden PCR-Test bestätigt wurde oder nicht.

Zum Schutz aller ist es ebenfalls wichtig, dass Sie Ihr Kind nicht einfach wieder zur Schule schicken, sondern ihm/ihr das amtliche Schreiben zur Quarantäneanordnung (nur so können wir die Einhaltung auch nachvollziehen) oder den Befund über einen negativen PCR-Test mitgeben. Ohne dies kann Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen und wird von uns zurück nachhause geschickt.

Die seit Schuljahresbeginn bestehende Maskenpflicht bleibt weiter und unverändert bestehen. Diese Regelung soll nun mindestens bis zu den Herbstferien gelten.

Mit freundlichen Grüßen

D. Lederle    M. Goldschmidt    S. Grießer

Schulleitung