Geplante Lockerung der Maskenpflicht

Verfasst von Schulleitung am .

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Das Kultusministerium hat sich in Abwägung der Vor- und Nachteile aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens dazu entschieden, die Maskenpflicht am Platz zu lockern. Diese Lockerung soll ab dem 18. Oktober gelten, ist aber bislang noch nicht endgültig entschieden.

Die engmaschige Testung der Schülerinnen und Schüler wird weiter beibehalten – es gilt nach wie vor, dass die Schülerinnen und Schüler drei Antigenschnelltests pro Woche durchführen werden.

Die vorsichtige Lockerung der Maskenpflicht gilt dabei nur, wenn die Schülerinnen und Schüler am Platz sitzen. Auf den Begegnungsflächen in den Gebäuden bleibt sie unabhängig von der generellen Infektionsstufe bestehen. Die Maskenpflicht wird auch nur in der Basis- und in der Warnstufe entfallen – sollte die Alarmstufe in Kraft treten, gilt die Maskenpflicht umgehend auch wieder am Platz.

Wenn ein Schüler oder eine Schülerin positiv getestet wird, gilt zudem weiterhin, dass dieser Schüler bzw. diese Schülerin in Quarantäne muss. Die Quarantäneregelungen für die Klasse werden nicht geändert. Das bedeutet, dass bei einem Corona-Fall die Schülerinnen und Schüler der Klasse oder Lerngruppe weiterhin für fünf Schultage täglich getestet werden. Außerdem müssen in diesem Fall alle Kinder und Jugendlichen der jeweiligen Klasse für fünf Tage auch am Platz eine Maske tragen.

Wenn die Alarmstufe gilt, muss die Maske wieder generell aufgesetzt werden.

Sollte sich zeigen, dass die Lockerung bei der Maskenpflicht zu einer großen Zahl an Infektions- und Quarantänefällen führt, dass ganze Klassenverbünde vermehrt in Quarantäne müssen oder mehrere Schulen vorübergehend geschlossen werden müssen, behält sich die Landesregierung ausdrücklich vor, die Maskenpflicht als Sicherheitszaun für den Präsenzbetrieb auch in der Warn- und Basisstufe wieder einzuführen.

Mit diesen Lockerungen beschreitet Baden-Württemberg einen ähnlichen Weg wie einige andere Bundeländer (z.B. Bayern) auch. Ob diese Lockerungen auch tatsächlich in Kraft treten werden, entscheidet sich voraussichtlich erst am 15. Oktober. Wir werden Sie allerdings nur dann informieren, wenn die Planungen nicht umgesetzt würden.

Mit freundlichen Grüßen

D. Lederle M. Goldschmidt S. Grießer

Schulleitung